Gehörschutz

Bei Arbeiten in der Nähe von lauten Maschinen, wie z.B. auf Flughäfen, im Straßenbau oder an Industriemaschinen ist das Tragen eines Gehörschutzes am Arbeitsplatz seit Februar 2006 ab 85 dB(A) vorgeschrieben. Die Dämmung eines Gehörschutzes liegt maximal bei etwa 25 - 40 dB. Um höhere Dämmwerte zu erreichen, kann ein Kapselgehörschutz mit einem im Ohr getragenen Gehörschutzsystem (Stöpsel oder Otoplastik) kombiniert werden.

Dabei werden folgende Werte erreicht:

  • Stöpsel 9 dB(A)
  • Kapseln 5 dB(A)
  • Otoplastiken 3 dB(A)